» Sonderausstellung zur Geschichte des Osnabrücker Steckenpferdreitens
» Einführung
  Osnabrücker Schulmuseum e.V. 
     
Navigation
zurück zur Übersicht
Einführung
Gab es in Osnabrück 1648 ein Steckenpferdreiten?
Geschichtlicher Kern 
Beginn in Nürnberg 1650 
Die Steckenreiterklippe von 1650
Weitere Recherchen 

"Nürnberger Handschriften" von 1650

Literarische Belege von 1650
"Nürnberger Münz-Belustigungen" im Jahre 1764
Kein Brauchtum in Nürnberg
Die "wahre Erzählung" von Emmy von Dincklage
"Die Steckenreiterklippe" - Urtext von 1875
Die Wandersage in der Region Osnabrück
Das erste Osnabrücker Steckenpferdreiten 1948
Steckenreiterfeste ab 1953
Zusammenfassung
Nachbereitung
Quellen
 

Dokumentation zum Osnabrücker Steckenpferdreiten

"Sehr geehrte Besucher der Sonderausstellung! Herzlich willkommen!

Der Verein Osnabrücker Schulmuseum e.V. schätzt sich glücklich, Ihnen das Projekt „Geschichte des Osnabrücker Steckenpferdreitens“ im Ausstellungsraum des Dreikronenhauses vorstellen zu können.

 
Mit der Veröffentlichung des geschichtlichen Kerns der Wandersage möchte der Verein in der gebotenen Kürze den Zusammenhang zwischen Geschichte und Brauchtum anhand von Texten, Bildern und Exponaten aufdecken und würdigen.

Er möchte informieren, unterhalten und gerne dazu beitragen, die Balance zwischen Event und Historizität im alljährlichen Umzugsgeschehen zu stärken. Für die optisch sehr knapp bemessene Aneinanderreihung der ausgestellten Gegenstände bitten wir um Verständnis.

Aus den oben genannten Gründen wird weitgehend verzichtet auf die Einbeziehung von Randereignissen, auf kritische Hinweise zur Entwicklung des alljährlichen Steckenpferdreitens, auf eine Diskussion über historisch fehlerhafte oder lückenhafte Beschreibungen in der regionalen Literatur oder auf die Schilderung einer Entdeckung aus jüngster Zeit, in der die fragwürdige Veränderung einer Steckenpferdreiter-Klippe (Nachbildung) Besorgnis hervorrief.

Die bedeutsamen Belege sind durchgängig mit Herkunftshinweisen versehen. Soweit sinnvoll, tragen die Exponate Querverweise, um innerhalb der Ausstellung selbständig Zusammenhänge herstellen zu können.

Eventuellen Nachfragen sehen wir gerne entgegen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!"

***   ***   ***

Auf der nächsten Seite beginnt die eigentliche Ausstellung mit einem Klick auf das Rundgangssymbol!

 
© 2008 Osnabrücker Schulmuseum e.V.